Am 10.11.2020 wurde durch die Leitstelle Holstein die neue Leitstellensoftware "Cobra 4" in Dienst genommen. Daraus resultieren auch neue Alarmstichworte für die Rettungskräfte.

Da die neuen Stichworte auf den ersten Blick sehr verwirrend aussehen, haben wir sie einmal auseinandergebaut und hier beschrieben.

!! Es handelt sich nur um einen Auszug !!

Den ganzen Schadenskatalog mit allen Konstellationen und weiteren Informationen gibt es hier:
Verzeichnis einheitlicher Schadenarten für die Alarmierung des Brand-, Katastrophenschutz-und Rettungsdienstes in Schleswig-Holstein





Grundschadenarten
   
FEU Feuer
TH Technische Hilfeleistung
AUSN Grundalarmierung einer Feuerwehr im Rahmen des Ausnahmezustands
AUSN WAL
Weiterleitung eines oder mehrerer (Folge-)Einsätze an die bereits besetzte Feuerwache
POLIZEI Polizeilage
   
Einsatzobjekt  
   
BAHN Einsatzstelle Bahnbereich
SCHIFF Einsatzstelle auf einem Boot/Schiff
FLUG 1
an einem Luftfahrzeug  < 7 to.Startmasse
FLUG 2
an einem Luftfahrzeug  > 7 to.Startmasse
WALD Einsatzstelle im Wald
WASSER Einsatzstelle im Wasser
HAUS in einem Gebäude (nur bei Gas)
BAB Notfalleinsatz auf einer Schnellstraße
   
Erweiterungen  
   
AUST Austritt von Betriebsstoffen
K kleiner als Standard
G größer als Standard
X Hinweisen auf Gefahrstoffe (chemisch, biologisch, radiologisch, atomar)
Y Hinweisen auf Menschenleben in Gefahr
HÖHE Rettung aus Höhen/Tiefen
KMF Kampfmittelfund, Bombendrohung
   
BMA Feuermeldung über Brandmeldeanlage
RWM Auslösung Rauchwarnmelder
   
TIER Tier in Notlage
FLUSI Absicherung Rettungshubschrauber-Landung
   
2 -7 Anzahl der beteiligten Löschzüge
   
Rettungsdienst         
bei Einsätzen zusammen mit dem Rettungsdienst
NOTF FIRST Notfalleinsatz RTW und Notarzt, zusätzlich First Responder
NOTF DLK Notfalleinsatz RTW,Hubrettungsmittel erforder-lich
NOTF TV Notfalleinsatz RTW,Tür verschlossen
   
NA Notfalleinsatz RTW und Notarzt
   
R0 Großeinsatz Rettungsdienst Stufe 0 , 03-06 Verletzte
R1 Großeinsatz Rettungsdienst Stufe 1 , 07-10 Verletzte
R2 Großeinsatz Rettungsdienst Stufe 2 , 11-25 Verletzte
R3 Großeinsatz Rettungsdienst Stufe 3 , 26-50 Verletzte
R4 Großeinsatz Rettungsdienst Stufe 4 , > 50 Verletzte
   
Beispiele
   
FEU Feuer in oder an Gebäuden, Kraftfahrzeuge >PKW inner-orts, Flächenbrand >500m², starke Rauchentwicklung
FEU 4 Feuer,4 Löschzüge
FEU X R3 Feuer (Standard),jedoch mit Hinweisen auf Gefahrstoffe (chemisch, biologisch, radiologisch, atomar) und mit 26 bis 50 Verletzten an der Einsatzstelle
FEU G BAHN Feuer in/an einem Zug, ohne Gefährdung von Personen
TH Y Technische Hilfeleistung (Standard), jedoch mit konkreten Hinweisen auf Menschenleben in Gefahr (z.B. Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person)
TH G FLUG Unfall oder Notlandung eines Sport-oder Geschäftsflug-zeugs, eines Hubschraubers oder eines Militärflugzeugs außerorts
TH WASSER Y Technische Hilfeleistung (Standard) auf dem Wasser, jedoch mit konkreten Hinweisen auf Menschenleben in Gefahr (z.B. Person im Wasser, KFZ mit Insassen im Wasser, Eisunfall, Tauchunfall)
NOTF TV Einsatz hinter verschlossener Wohnungstür

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.