Wetterwarnung für Kreis Segeberg :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 01/01/1970 - 01:00 Uhr

Warntag 2020kDer bundesweite Warntag findet erstmals seit der Wiedervereinigung am 10. September 2020 statt und wird ab dann jährlich an jedem zweiten Donnerstag im September durchgeführt.

Am gemeinsamen Aktionstag von Bund und Ländern werden in ganz Deutschland sämtliche Warnmittel erprobt.

Pünktlich um 11:00 Uhr werden zeitgleich in Landkreisen und Kommunen in allen Ländern mit einem Probealarm die Warnmittel wie beispielsweise Sirenen ausgelöst.
Entwarnung um 11.20 Uhr.

Alle Infos gibts unter https://warnung-der-bevoelkerung.de/
Das BBK:   Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

Video zum Warntag2020





Warntag 2020 SirenenkAuch die Sirenen werden am Warntag zur Probe warnen

Aber welche Sirenensignale gibt es und wie muss ich mich bei einem Alarm verhalten?
Grundsätzlich sollte jeder die Sirenenalarme und die damit verbundenen Maßnahmen kennen!

Sirenenalarme und Maßnahmen:

Warnung (1 Minute Heulton, an- und abschwellend):
- Lassen Sie Radio oder Fernsehen eingeschaltet und achten Sie auf Hinweise.
- Verständigen Sie Ihre Nachbarn.
- Rufen Sie Ihre Kinder ins Haus.
- Holen Sie Ihre Kinder nicht von der Schule oder dem Kindergarten ab.
- Bleiben Sie in einem geschlossenen Gebäude.
- Halten Sie Fenster und Türen geschlossen.
- Nehmen Sie Passanten auf.
- Kümmern Sie sich um hilfsbedürftige Menschen.
- Greifen Sie nur im äußersten Notfall zum Telefon.
- Blockieren Sie nicht die Notrufe 110 und 112 mit Rückfragen.
- Bleiben Sie dem Schadensgebiet fern.
- Behindern Sie die Einsatzkräfte nicht bei ihrer Arbeit.

Entwarnung (1 Minute Dauerton):
Das Signal der Entwarnung, einen einminütigen Dauerton, würden Sie ggf. hören, wenn die Notsituation nicht mehr akut ist.

Feueralarm (1 Minute Dauerton, zweimal unterbrochen):
- Beachten Sie die Hinweise der Einsatzkräfte
- Helfen Sie hilflosen Personen in ihrer Nähe.
- Halten Sie Fenster und Türen geschlossen.
- Informieren Sie Ihre Nachbarn.
- Benutzen Sie keine Aufzüge.
- Bleiben Sie dem Schadensgebiet fern.
- Behindern Sie die Einsatzkräfte nicht bei ihrer Arbeit.

Probealarm (15 Sekunden Dauerton):
Dieser Dauerton dient dazu, die Funktion der Sirenen zu testen und hat für die Bevölkerung keinerlei Bedeutung. Jeder Bürger kann aber so überprüfen, ob er von seinem Wohnort die Sirene hört.

!! Information zum Sirenenalarm im Kreis Segeberg !!
Im Kreis Segeberg und somit auch in der Stadt Wahlstedt wird es in diesem Jahr allerdings keinen flächendeckenden Sirenenalarm geben: Die Warnung der Bevölkerung über Sirenen wurde nach Ende des Kalten Krieges durch den Bund aufgegeben und die vorhandenen Sirenen wurden an die Kommunen übergeben. Da diese die Sirenen seither größtenteils nur noch für die Alarmierung der Feuerwehr nutzen, ist eine notwendige Programmierung für den Warnton der Bevölkerung seinerzeit nicht mehr erfolgt.
Mittel- bis langfristig ist es aber das Ziel, das Sirenen-Netzwerk wiederaufzubauen.



Warntag2020 AppskAuch die verschiedenen Warn-Apps werden am Warntag zur Probe warnen

Aber welche Warn-Apps gibt es?

NINA (Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes):
Mit der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes, kurz Warn-App NINA, können Sie wichtige Warnmeldungen des Bevölkerungsschutzes für unterschiedliche Gefahrenlagen erhalten. Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes und Hochwasserinformationen der zuständigen Stellen der Bundesländer sind ebenfalls in die Warn-App integriert.
Technischer Ausgangspunkt für NINA ist das modulare Warnsystem des Bundes. Dieses wird vom BBK für bundesweite Warnungen des Zivilschutzes betrieben. In der Regel sind es die Feuerwehr- und Rettungsleitstellen, die Warnmeldungen für lokale Gefahrenlagen herausgeben.
Die Warn-App NINA ist ein schneller und effizienter Weg zum Schutze der Bevölkerung.
Neben der Warnfunktion bietet die Warn-App NINA auch grundlegende Informationen und Notfalltipps zu Themen des Bevölkerungsschutzes an.
https://www.bbk.bund.de/DE/NINA/Warn-App_NINA_node.html

Katwarn:
Ob Brände, schwere Unwetter oder unerwartete Gefahrensituationen – damit wir von Katastrophen möglichst verschont bleiben, gibt es das Warnsystem KATWARN. KATWARN leitet offizielle Warnungen und Handlungsempfehlungen an die betroffenen Menschen. Über Inhalt, Zeitpunkt und Umfang entscheiden allein autorisierte Behörden und Sicherheitsorganisationen. Die App wird auch international eingesetzt.
https://www.katwarn.de

BIWAPP (Bürger Info & Warn App):
Aktuelle Informationen und Katastrophenmeldungen für Ihre ausgewählten Orte und den gewählten Umkreis direkt auf Ihr Smartphone. Sie können individuell festlegen, über welche Themen Sie aktiv informiert werden möchten (z.B. Schulausfälle, Verkehrsunfälle, Feuer, Hochwasser, Bombenentschärfung, allgemeine Warnungen u.a.). Die Meldungen und Katastrophenwarnungen werden direkt von den offiziell zuständigen Institutionen wie Katastrophenschutzbehörden, Kommunen und kreisfreien Städten sowie deren Leitstellen versendet.
https://www.biwapp.de/

!! Information zum Appalarm im Kreis Segeberg !!
Ladet euch die kostenlose Warnapp „NINA“ herunter, damit ihr bei Gefahren in eurer Nähe immer rechtzeitig gewarnt werdet.

Bericht: Juschka, P.
Bilder: Juschka, P.

Letzte Einsätze

22.10.2020
Einsatzfoto Baum auf Straße
ThKl
weiterlesen
08.10.2020
First Responder
weiterlesen

Website-Update 

09.09.2020 - Bericht Warntag2020
(Hinzugefügt)

09.09.2020 - Bürgerinformation Sirenenalarm
(Hinzugefügt)

04.07.2020 - Trauer um Ehrenmitglied Hugo Schacht
(Hinzugefügt)

Wetterwarnungen

Wetterwarnung für Kreis Segeberg :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 01/01/1970 - 01:00 Uhr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.